Interdisziplinäre Arbeitsgruppe

KONFLIKTLANDSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Konzentrationslager Aschendorfermoor

Im September 2019 untersuchte die Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Konfliktlandschaftsforschung das Areal des NS-Straflagers (Lager II) im Aschendorfermoor. Als Teil des aus 15 einzelnen Konzentrationslagern bestehenden Komplexes der "Emslandlager" war es 1945 Schauplatz der von Willi Herold ("Hauptmann Herold") unter den Lagerinsassen angerichteten Massaker.

Smiley face

Ziel der gemeinsam mit den Mitarbeiter/innen der Gedenkstätte Esterwegen durchgeführten Prospektion war die nicht-invasive Untersuchung von Flächen auf dem vormaligen Lagergelände sowie auf dem Gebiet des heutigen Ehrenfriedhofs.

Smiley face

Im Fokus der nicht-invasiven Untersuchungen stand die Detektion und Vermessung von heute nicht mehr eindeutig markierten Grablagen sowie möglichen Erschießungsgruben.

Smiley face

Die Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Konfliktlandschaftsforschung und die Mitarbeiter/innen der Gedenkstätte Esterwegen streben in Zukunft weitere Prospektionstätigkeiten in und um Lagerstandorte in der Region Emsland an.